Eschborn | Hartmannsdorf | Zurich
+49 3722 7351-0
Search
Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in excerpt
Search in comments
Filter by Custom Post Type

MCU-CES

Management- und Konzentrator-Modul mit Circuit Emulation Service (CES)

für die Produktfamilie ULAF+ 

 

zuverlässig

flexibel

robust

Das MCU-CES verfügt neben allen Funktionen des MCU-S zusätzlich über die CES-Funktionalität. Das MCU-CES wurde für die Emulation von E1-Sprach- und Datendiensten über Paketnetze konzipiert. In Verbindung mit den Übertragungseinheiten der ULAF+ Familie optimieren die MCU-CES-Module Leistung und Kosteneffizienz von Metro-Ethernet-Anwendungen.
Bei der zentralisierten ULAF+ CES-Lösung erfolgt der CES im Baugruppenrahmen und vermeidet so zusätzlichen Bandbreitenbedarf an den Zugangsstellen aufgrund des Mehraufwands an Ethernet-Paketen. Außerdem benötigt die hochintegrierte ULAF+ Architektur extrem wenig Platz in der Vermittlungsstelle und kommt ganz ohne zusätzliche Verkabelung der Daten-, Speise- und Management-Netze aus.

Management-Schnittstellen

  • V.24/RS232-Schnittstelle für Local Craft Terminal (LCT)
  • 3x 10/100 BaseT NMS-Ports an Vorderseite
  • SNMP V1-, V2c- und V3-Support
  • SNMP V3- Sicherheitsfunktionen: Verschlüsselung, Authentifizierung, einfaches vordefiniertes Sicherheitsmodell auf Nutzer- bzw. Nutzergruppen-Basis
  • bis zu 8 Trap-Zieladressen
Switch-Schnittstellen

  •  2x SFP-Bays für GbE-Module
  • 1x 100/1000baseT elektrisch
  • 3x 10/100baseT für NMS
Switch-Merkmale

  • blockierungsfreier 16-Port-FastEthernet- und 2-Port-1GbE-Switch
  • selbstlernende Tabelle für max.16384 MAC-Adressen
  • Switching in Leitungsgeschwindigkeit im Speicher- und Sendebetrieb
  • IEEE 802.3ad Link Aggregation
  • Ethernet-Rahmenlängen von 1518 Bytes bis 9216 Bytes
  • VLAN-Support gemäß IEEE 802.1Q
  • Unterstützung von GARP und GVRP
  • Unterstützung von VLAN-stacking Q-in-Q (IEEE 802.1ad)
  • QoS-Eigenschaften
  • Unterstützung von DiffServ
  • Zugangskontroll-Funktionen
  • Netzwerk-Überlastungsschutz
CES-Merkmale

  • bis zu 32 TDM-Tributary-Ports (E1)
  • unterstützte CES-Standards: ITU-T: Y.1413, Y.1453, IETF: RFC 4553, MFA-Forum: A 8.0.0 und MEF18
  • MEF18-konform (zertifiziert)

Anwendungen:

Carrier Grade-Gigabit Ethernet-Switch zur Konzentration von bis zu 16 Fast Ethernet-Ports pro Box
Bündelung von bis zu 32x E1 pro Baugruppenrahmen in 1 GE-Uplink
Redundanter Gigabit Ethernet-Uplink
MEF-konformer CES (Circuit Emulation Service)

Newsletter
error: Sorry, content is protected.