Eschborn | Hartmannsdorf | Zurich
+49 3722 7351-0
Search
Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in excerpt

albis-elcon und Advantech bauen Partnerschaft für 5G- und 6G-Mobilfunktechnologie aus

Der zur börsennotierten UET AG (ISIN: DE000A0LBKW6) gehörende Netzwerkausrüster albis-elcon weitet seine Partnerschaft mit dem Hersteller Advantech (TWSE: 2395.TW), einem weltweit führenden Unternehmen im Bereich des industriellen IoT, hin zu offenen Mobilfunktechnologien für 5G- und 6G-Netze aus. Das gab das Unternehmen zum IEEE 5G++ Summit in Dresden bekannt und präsentiert gemeinsam mit Advantech die erste OPEN RAN-Lösung.

albis-elcon arbeitet seit knapp zwei Jahren mit Advantech im Bereich von offenen Netzwerktechnologien zusammen und ermöglicht dadurch die Disaggregation, die Trennung von Hardware, Betriebssystem und Anwendung. Somit profitieren Festnetz- und nun auch Mobilfunkanbieter von mehr Flexibilität und weniger Abhängigkeit bei der Auswahl von Geräten und Anwendungen.

Die Technologien Open Radio Access Network (ORAN oder Offenes Funkzugangsnetz) und Virtualized Radio Access Network (vRAN) besitzen das Potenzial, Netzwerkfunktionen über offene Schnittstellen schneller verfügbar zu machen und die Effizienz von 5G-Netzen zu erhöhen.

Dabei kommt die albis-elcon-Software-Suite uSphir als Bindeglied zwischen Hardware und Anwendung zum Einsatz und bietet mit der Virtualisierung von Netzfunktionen die Grundlage einer offenen Ecosystem-Umgebung. albis-elcon übernimmt auf Kundenwunsch auch die Herstellung von Interoperabilität, Integration, Implementierung und Betrieb.

Advantech wird albis-elcon mit seinen SKY-8000 Edge-Servern für Open RAN und vRAN beliefern. Diese Server in Carrier-Qualität wurden entwickelt, um die Anforderungen an hohe Leistung und hohe Verfügbarkeit von Netzwerken in robusten und kompakten Plattformen zu erfüllen, die überall im Netzwerk eingesetzt werden können. Für die Zukunft ist geplant, das Virtualisierungs-Ökosystem gemeinsam mit Advantech zu erweitern und auf 5G- und 6G-Netze auszudehnen.

Unternehmerische Zukunft in Software und Service mit offener Hardware

 „Wir sehen in Zukunft Wachstum für eigene Softwarelösungen und Service mit einer offenen Hardware aus unserem Haus und in Zusammenarbeit mit Partnern. Um den Kunden auf ihrem Wachstumskurs eine optimale Lösung zu liefern, bringen wir nun Open RAN-Systeme in Zusammenarbeit mit Advantech auf den Markt. Ich freue mich über den Ausbau unserer Partnerschaft“, sagte Werner Neubauer, CEO der UET AG und Geschäftsführer der albis-elcon. „Nach der Einführung von Gigabit-Echtzeitübertragung und künstlicher Intelligenz mit maschinellem Lernen bieten offene Netze die nächste große Chance zur Netzentwicklung.“

„Advantech unterstützt Betreiber und Service-Provider auf ihrem Weg zur Transformation des Netzwerkrands mit einer soliden Palette von Carrier-Grade-Servern, die den Einsatz am Rande des Netzwerks optimieren und von einem starken Ökosystem unterstützt werden“, sagte Brian Wilson, Associate Vice President of Sales bei Advantech. „Wir freuen uns, unsere Partnerschaft mit albis-elcon zu erweitern, um die Bereitstellung von disaggregierten Open RAN-Lösungen weiter zu optimieren. Die Kombination von Advantech SKY-8000 Edge-Servern und der albis-elcon-Virtualisierungsplattform schafft eine nahtlose, offene und intelligente Infrastruktur, die die nächste Innovationswelle am Netzwerkrand ermöglicht“.

Die Virtualisierung ist ein Zukunftsmarkt. Nach Angaben des amerikanischen Marktforschungsunternehmens Global Industry Analysts (GIA) wird der Markt für Virtualisierung in Telekomnetzwerken bis zum Jahr 2026 auf 48,5 Milliarden US-Dollar wachsen.

Offene Netzwerke mit Virtualisierung bieten den Betrieb von mehreren Netzwerk-Diensten auf nur einer einzigen Hardware. Ein großer Vorteil der Virtualisierung ist somit die Reduzierung von Geräten. Künftig können mehrere Anwendungen auf einem Gerät laufen. Das stellt einen wichtigen Beitrag zur Reduzierung von Energieaufwand und für mehr Nachhaltigkeit von Netzwerken dar.

 

###

 

Über Advantech

Die Unternehmensvision von Advantech ist es, einen intelligenten Planeten zu ermöglichen. Das taiwanesische Unternehmen ist weltweit führend in den Bereichen intelligente IoT-Systeme und eingebettete Plattformen. Um den Trends von IoT, Big Data und künstlicher Intelligenz gerecht zu werden, fördert Advantech IoT-Hardware- und -Softwarelösungen mit dem Edge Intelligence WISE-PaaS-Kern, um Geschäftspartner und Kunden bei der Verbindung ihrer Industrieketten zu unterstützen. Advantech arbeitet auch mit Geschäftspartnern zusammen, um gemeinsam Geschäftsökosysteme zu schaffen, die das Ziel der industriellen Intelligenz beschleunigen.
Mehr unter: www.advantech.com

Advantech Kontakt:
Charo Sanchez
Global Alliances Manager, Cloud IoT Group, Advantech
Tel: +34 669 61 78 77
Email: charo.sanchez@advantech.com

 

Über albis-elcon

albis-elcon stellt Produkte, Lösungen und Dienstleistungen zur Verfügung, die Unternehmen, vor allem Kommunikationsdienstleistern helfen, leistungsfähigere Netzwerke aufzubauen und zu betreiben und dabei den Energiebedarf zu senken. Mit über 15 Millionen installierter Geräte in mehr als 40 Ländern zählt die in Hartmannsdorf bei Chemnitz beheimatete Firma zu den führenden Unternehmen, um softwaredefinierte und virtualisierungsfähige Geräte bereitzustellen, die Gigabit-Netzwerke für Cloud Computing, Firmenanbindung und 5G-Campus-Netzwerke ermöglichen. Hochentwickelte Hardware-, Software-, Netzwerkmanagement- und Implementierungsservices bewältigen die Komplexität und sorgen für eine nachhaltige, sichere Kommunikation. albis-elcon ist ein Tochterunternehmen der börsennotierten UET AG in Eschborn.
Mehr unter: www.albis-elcon.com

albis-elcon Kontakt:
Philipp Neuber
Chief Marketing Officer
Tel: +49 3722 7351-2935
Email: philipp.neuber@albis-elcon.com

Newsletter
error: Sorry, content is protected.